Messdienerfahrt 2022 Haltern am See

Ankunft an der Jugendherberge
Start des Rennens

Endlich konnte es dieses Jahr wieder auf Messdienerfahrt gehen. Nach zwei Jahren Corona Pause, war die Vorfreude auf das Wochenende im September groß. Am Freitag trafen wir uns um 15:30 Uhr am Rathaus und fuhren mit drei Reisebussen und ca. 140 Messdiener/-innen und Leiter/-innen nach Haltern am See. Nach zwei Stunden Fahrt kamen wir dann endlich in der Jugendherberge an und richteten unsere Zimmer ein. Nach dem Abendessen fand der Casino Abend statt. In schicker Garderobe war es Ziel bei kleinen Spielen möglichst viel „Geld“ zu erwirtschaften. Zwischendurch sorgte ein Cocktail für Abkühlung. Der Casino Abend endete mit einem spannenden Wettrennen der Leiterrunde, bei dem die Kinder auf den/die ihrer Meinung schnellste/n Leiter/-in mit einem ausgewählten „Geldwert“ setzen konnten. Um 22 Uhr war Nachtruhe und die Kinder begaben sich auf ihre Zimmer.

Am Samstag frühstückten wir zusammen. Anschließend gab es im Vormittagsbereich verschiedene Workshops, an denen die Kinder teilnehmen konnten. Von Basteln und Volleyball über Fußball bis zum traditionellen Werwolf-Spiel gab es ein breites Angebot. Nach dem Mittagessen fuhren die Jüngeren zum Ketteler Hof und verbrachten den Nachmittag dort auf Rutschen, Klettergerüsten und vielem mehr. Die Älteren gingen zum Kletterpark und kletterten in den Baumwipfeln. Abends trafen sich alle zusammen an der Jugendherberge zum gemeinsamen Grillen. Anschließend folgte die traditionelle Nachtwanderung. Mit gemischten Gefühlen wanderten wir durch den dunklen Wald. Erschreckt wurden die Kinder von den größeren Messdiener/-innen, die sich einiges haben einfallen lassen. Alle waren nachher wieder froh an der Jugendherberge angekommen zu sein und fielen müde in die Betten.

Am Sonntag trafen wir uns wieder beim gemeinsamen Frühstück und bereiteten dann den Gottesdienst in kleineren Gruppen vor. Es wurden Fürbitten geschrieben, Tische und Stühle geschleppt, der Altar vorbereitet und Rollenspiele eingeübt. Zusammen feierten wir dann Gottesdienst. Danach ehrte Pastor Kröll die Messdiener/-innen, die nun schon zehn Jahre dabei sind. Nach dem Mittagessen packten wir das Gepäck in den Bus und machten uns bereit für die Abfahrt. Um 15:30 Uhr kamen wir wieder wohlbehalten und zugleich müde am Rathaus an. Wir blicken gerne mit vielen Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse auf die schöne Zeit zurück und freuen uns schon auf die Messdienerfahrt im nächsten Jahr nach Xanten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.